Paris-Lodron-Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg
Weitere Beispiele der Hochschule

Qualitätshandbuch für Curricularkommissionen

Ziele/Motive/Ausgangslage

Alle für die Mitglieder von Curricularkommissionen relevanten Informationen kompakt bereit stellen 

Kurzzusammenfassung des Projekts in deutscher Sprache

Mit dem Qualitätshandbuch für Curricularkommissionen wird das Ziel verfolgt, den Studienprogrammentwickler/innen unserer Universität Informationen und Hintergrundwissen für die Weiterentwicklung von Curricula bereitzustellen – aktuell insbesondere in Hinblick auf die Umstellung der Curricula auf die Rahmencurricula 2014 und die darin verstärkt verankerte Kompetenzorientierung in den Curricula. 

Im Sinne des gesamtuniversitären Qualitätsmanagements soll dies zum einen der Transparenz und Klärung der wichtigsten Abläufe dienen und zum anderen die Berücksichtigung zentraler Informationen für die Planung, Umsetzung, Evaluierung und Weiterentwicklung von Curricula fördern. Im Einzelnen sind es die folgenden Ansprüche, die mit diesem Handbuch erfüllt werden sollen:

- Darstellung der für die Erstellung und Änderung von Curricula relevanten Prozesse,

- Zusammenfassung der wichtigsten diesbzgl. gesetzlichen Grundlagen,

- Erläuterung der zentralen Elemente eines bolognakonformen Curriculums (Kompetenzorientierung, Modularisierung, ECTS usw.),

- Übersicht über die zentralen Aufgaben von Curricularkommissionen samt entsprechender Erläuterungen,

- Erläuterungen und Empfehlungen für die Evaluierung von Studienangeboten und die Verwendung der dabei gewonnen Ergebnisse für Curriculumsreformen. 

Kurzzusammenfassung des Projekts in englischer Sprache

Nähere Beschreibung des Projekts

Mehrwert

Übertragbarkeit/Nachhaltigkeit

Ansprechperson
Mag. Günter Wageneder
Qualitätsmanagement
0662/8044-2330
Nominierte Person(en)
Mag. Alexandra Jekel
Zentrum für flexibles Lernen
Themenfelder
  • Curriculagestaltung – Organisation
  • Rund ums Evaluieren der Lehre
Fachbereiche