Co-Teaching Environmental Management & Sustainability, MODUL University Vienna

Ziele/Motive/Ausgangslage

Ziel dieses Kurses ist es, das Verständnis der Studierenden für die Schlüsselkonzepte und Prinzipien des Umweltmanagements und der Nachhaltigkeit zu entwickeln.

Daher bietet dieser Kurs einen Überblick über Umweltmanagement und -governance mit einem starken Fokus auf nachhaltige Entwicklung. Das übergeordnete Ziel besteht darin, die Verbindungen zwischen der natürlichen Umwelt und der menschlichen Wirtschaft zu identifizieren. Um Ressourcenknappheit und durch menschliche Aktivitäten verursachte natürliche Probleme zu bewältigen, muss Umweltmanagement einen interdisziplinären Ansatz erfüllen, der Ökologie, Umweltökonomie und -politik, Planung und soziale Entwicklung, Management usw. umfasst.

Kurzzusammenfassung des Projekts in deutscher Sprache

Da Sabine Sedlacek und Davis Gibbs den Unterricht zusammen gestalten und ihn gemeinsam unerrichten, war ihnen wichtig, noch bevor der Kurs begonnen hatte, Feedback von den Studenten zu erhalten um besser zu verstehen was von dem Kurs erwartet wurde und haben die Ergebnisse in die Gestaltung des Unterrichts einfließen lassen.

Traditionellerweise, werden Kurse auf der MODUL Universität selten im Tandem unterrichtet, oft sind 2 Professoren beteiligt, nehmen aber nicht gleichzeitig am Unterreicht teil. In diesem Fall, haben die Professoren beschlossen dieses Konzept zu verändern und haben zusammen unterrichtet. Konstates Feedback nach jeder Session wird forciert um den Unterricht anzupassen. Der Unterricht besteht nicht nur aus frontalem lernen, sondern auch aus kooperativem Erarbeiten von Themen. Außerdem, wird viel Raum für Diskussionen und Meinungsäußerung geboten.

Kurzzusammenfassung des Projekts in englischer Sprache

As Sabine Sedlacek and Davis Gibbs are co-teaching this class, it was important to them to receive feedback from the students in advance of the course to better understand the desired learning outcomes and incorporate the findings in the classes.

Traditionally, courses at MODUL University are rarely taught in tandem, often 2 professors are involved but do not participate in the classes at the same time. In this case, the professors decided to change this concept and taught together. Constant feedback after each session is encouraged to adapt the lessons. The lessons consist not only of frontal learning, but also of cooperative development of topics. In addition, there is plenty of room for discussion and expression of opinion.

Nähere Beschreibung des Projekts

Themen des Unterrichts:

“The circular economy – a transformative COVID-19 recovery strategy”

Principles of Environmental Management – a problem solving anthropocentric approach

Sustainable Development – an integrative approach

Roundtable discussion “What are the advantages and disadvantages of the circular economy for different stakeholders? Different perspectives -consumers, producers, politicians, NGOs”

Mehrwert

Zum einen erreichten die Professoren durch den Zugang zum Unterricht gleichermaßen die Studenten die on- und offline unterrichtet werden mussten, zum anderen konnten sie auch besser auf individuelle Probleme und Wünsche eingehen. Zusätzlich, wurde es den Studenten leichter gemacht eine direkte Kontaktperson zu haben. Da sich die Expertisen der beiden Professoren auf verschiedene Themengebiete fokussierte, hatten die Professoren auch die Möglichkeit, eine spannenede Diskussionskultur zu fördern. Statt eines Abfragen des Wissens nach einem Frontalunterricht, förderten sie Eigenrecherche für Gruppenprojekte und offene Diskussionsrunden. Sie eröffneten den Studenten auch die Möglichkeit, Themen passend zu ihren individuellen Interessen als Semesterprojekt zu bearbeiten. Durch die verschiedenen Bewertungskriterien und Aufgaben förderten sie die unterschiedlichen Stärken der doch sehr diversen Studenten.

Übertragbarkeit/Nachhaltigkeit

Als Studierendenvertreter können wir annehmen, dass der Zugang zum Unterricht für mehrere Kurse und Themen passend wären. Alle Studierenden wünschen sich eine persönliche Betreuung und durch die Kooperation von Sabine Sedlacek und Davis Gibbs konnte genau das erreicht werden. Aufgrund der Klassengröße in Kombination mit den 2 Professoren konnte auch eine gesunde Diskussionskultur geschaffen werden, die durch den Input der 2 Vortragenden und den diversen Meinungen der Studenten gefördert wurde. Daher ist es eher auf kleinere bis mittlere Gruppen anwendbar, da zu große Klassen durch eine ausufernde Diskussionführung durcheinandergebracht werden kann.

Da das Projekt schon 3 Semester lang forciert wird, kann man auch sehen, dass die Universität auch an dieses Konzept glaubt.

Aufwand

Zwei Professoren für einen Kurs zu verwenden, scheint vielleicht wirtschaftlich nicht nachhaltig, aber die gestiegene Qualität des Unterrichts und die Weiterentwicklung der Studenten machen die zusätzlichen Kosten wett.

Positionierung des Lehrangebots

Dieses Lehrangebot (Environmental Management & Sustainability) richtet sich an alle Studenten des Masterlehrgangs auf der MODUL University Vienna, mit der Ausnahme von Tourismus Schwerpunkt, typischerweise nehmen 60 Studenten pro Semester an dem Kurs teil. Je nach Studienrichtung, findet der Lehrgang im ersten oder dritten Semester statt.

Links zu der/den Projektmitarbeiter/innen
Links zu Social Media-Kanälen
Das Beispiel wurde für den Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre 2022 nominiert.
Ars Docendi
2022
Kategorie: Qualitätsverbesserung von Lehre und Studierbarkeit
Ansprechperson
Sebastian Janke, BSc
Studentenvertreter
06642262829
Nominierte Person(en)
Dr. phil. Sabine Sedlacek
Associate Professor, Vice President, School Head; Program Area Director for Sustainable Management and Governance
Davis Gibbs, MSc
Researcher & Lecturer
Themenfelder
  • Didaktische Methode
Fachbereiche
  • Wirtschaft und Recht
  • Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften