TANTRIS mdw

Ziele/Motive/Ausgangslage

Die Idee einer digitalen Lernplattform für die Fächer Tonsatz/Satzlehre und Gehörbildung trage ich schon lange in mir, da ich die breite Palette an Möglichkeiten, die uns digitale Medien eröffnen, für meine Unterrichtsfächer in vielschichtiger Weise nutzen will. Die konkrete Umsetzung scheiterte bis vor einem Jahr – dem Beginn des ersten Lockdowns – an der Finanzierung.

Im ersten Lockdown im März 2020 war dann der richtige Zeitpunkt, die Umsetzung der Ideen endlich in Angriff zu nehmen – auch ohne finanzielle Mittel. Konkreter Auslöser war, dass seitens einiger Studierenden das Feedback kam, dass die Unterlagen für meine Lehrveranstaltungen zwar gut aufbereitet seien, jedoch könnten sie PDFs mit Übungen im vierstimmigen strengen Satz, wofür man Musiknotation verwenden muss, nicht machen könnten, weil sie keine Drucker hätten. Eine digitale Lösung musste also gefunden werden. In meinem Freund und Kollegen Stefan Adamski fand ich einen begeisterten Mitstreiter. Er half mir, meine Ideen und Vorstellungen digital umzusetzen und zu programmieren. Die ersten Schritte für TANTRIS | mdw waren gemacht. Wir arbeiten nun gemeinsam seit März 2020 an diesem Projekt.

 

Die Motive für TANTRIS | mdw:

* Aufbereitung von Lehrinhalten in digitaler, papierloser Form

* Vertiefung von Fachwissen durch konkrete digitale Lernangebote

* durch Attraktivität dieses Angebots wird die Beschäftigung mit den Lehrinhalten seitens der Studierenden intensiviert

* Vereinfachung der Unterrichtsplanung, Dokumentation, Archivierung einer Lehrveranstaltung für Lehrende

* Fokussierung auf eine Anwendungsplattform

 

Ziele:

* Agilität und Flexibilität der Anwendungen

* Lösungen, die konkreten Wert stiften

* orts- und zeitunabhängiger Zugang zu den Lehrinhalten (sowohl für Lehrende als auch Studierende)

* Qualität bei den einzelnen Tools und Benutzerfreundlichkeit in der Anwendung

* zuerst einfache Lösungen suchen, diese dann sukzessiv verfeinern

Kurzzusammenfassung des Projekts in deutscher Sprache

TANTRIS | mdw ist eine digitale Informations-, Austausch-, Dokumentations- und Lern-Plattform für Musikstudierende und Lehrende. Die Plattform unterstützt sowohl im Präsenzunterricht als auch im Distance-Learning orts- und zeitflexibles Lernen. Im Hintergrund arbeitet eine komplexe Datenbank, die für die optimale Verknüpfung von Information – Entdecken – Erleben – Selber-Machen sorgt.

* Das Lehrveranstaltungsmanagementtool ist anwendbar für jegliche Art von Lehrveranstaltungen.

* Die E-Learning Plattform ist momentan für Inhalte der Fächer Tonsatz/Satzlehre und

Gehörbildung entwickelt.

Darin finden sich:

• umfangreiche Skripten

• Video-Tutorials zu bestimmten Themengebieten

• Onlineübungen zu bestimmten Themengebieten; dafür wurden eigens fachspezifische Tools entwickelt

• Datenbank für musiktheoretische Phänomene

Kurzzusammenfassung des Projekts in englischer Sprache

TANTRIS | mdw is a digital platform for Music students and staff, facilitating the exchange of Information, communication, documentation and study. This platform supports classroom teaching as well as flexible distance learning irrespective of location or time of day. Complex databank software runs in the background assuring optimal interconnection of data providing opportunities for discovery, experience and "do-it-yourself“.

* The teaching management tool can be used for practically any form of instruction.

* The e-learning platform is at present set up for teaching content relating to Theory/Harmony & Counterpoint and Ear Training

The following content is currently available:

• comprehensive scripts

• video tutorials on specific topics

• on-line exercises in specific areas; a dedicated tool is being developed for this purpose

• a database of Music Theory concepts

Nähere Beschreibung des Projekts

TANTRIS | mdw lässt sich am konkretesten mit Screenshots des Programms und beistehenden Erläuterungen erklären. Diese finden Sie hier: tantris.adamski.at/Praesentation_Tantris.pdf

 

Inhalte

für Lehrende:

* Lehrveranstaltungsmanagementtool | digitale Verwaltung von Studierenden und Kursen und (Kalender- und Planungsfunktion, einfaches Anlegen und Verwalten von

Themen und Lehrveranstaltungen, Bereitstellung von Inhalten und Materialien, Anwesenheitsdokumentation, Archivierung von Lehrveranstaltungen etc.)

* E-Learning Plattform für Inhalte der Fächer Tonsatz/Satzlehre und Gehörbildung

(inklusive digitaler Eingabemöglichkeiten für Studierende)

 

für Studierende:

* übersichtliche und klar strukturierte Benutzeroberfläche

* umfangreiche Skripten für musiktheoretischen Unterricht sind direkt mit Übungsreihen und Wissensüberprüfungen verknüpft

* Tutorials zu musiktheoretischen Inhalten in Form von Videos

* Online lernen & umfangreiche Übungen in digitaler Form, mit deren Hilfe Wissen vertieft wird

* breite Palette an Übungen für Gehörbildung (programmiert mit echten Instrumenten)

* große Datenbank mit musiktheoretischen Phänomenen inklusive Verweisen zu Beispielen aus der Literatur

Mehrwert

für Lehrende:

* mithilfe von TANTRIS | mdw können Lehrende nicht nur Themen für ihre Lehrveanstaltungen anlegen, sondern diese auch orts- und zeitunabhängig verwalten bzw. archivieren;

* bei der Anlage eines Themas können gleichzeitig sämtliche benötigte Unterlagen mitprogrammiert werden:

diverse Materialien für Studierende, Hausübungen zum Thema, Links etc.

* den eingerichteten Themen-Pool haben Lehrende immer mobil abrufbar;

* aus der interaktiven Datenbank können Lehrende die Themen sofort einer oderer mehreren Lehrveranstaltungen zuordnen;

* der Themenpool wird in nur einer Oberfläche angelegt und verwaltet; das bedeutet eine enorme Zeitersparnis, weil die Themen sofort und mit einem Klick einer Lehrveanstaltung zugeordnet werden können; enorme Reduktion des zeitlichen Aufwandes bei der Planung und Vorbereitung eines Semesters;

* Archivierung von Lehrveranstaltungen pro Semester bzw. Studienjahr:

somit ist ein Zugriff auf eine bestimmte Lehrveranstaltung auch noch Jahre später gegeben;

dies ist eine große Erleichterung, wenn Studierende z. B. zu einem späteren Zeitpunkt eine Prüfung nachmachen wollen; auch die Anwesenheit bei anwesenheitspflichtigen Lehrveranstaltungen wird deshalb dokumentiert und archiviert;

 

für Studierende:

* durch TANTRIS | mdw haben die Studierenden ihre Unterlagen immer dabei, können Skripten, Übungen, Lehrveranstaltungsdokus jederzeit und ortsunabhängig abrufen

* Erarbeiten, Wiederholen und Verinnerlichen gewisser Inhalte auch nach Ende einer Unterrichtseinheit in individuellem Tempo möglich;

* gute Planungsübersicht über das laufende Semester;

* rückblickend eine Gesamtübersicht über das ganze Studienjahr;

* für mehrjährig aufbauende Lehrveranstaltungen kann die Gesamtübersicht mittels Archivierung auch auf mehrere Studienjahre erweitert werden;

* umfangreiche Tutorials und Übungen zu musiktheoretischen Themen

Übertragbarkeit/Nachhaltigkeit

TANTRIS | mdw ist für alle Lehrveranstaltungen einsetzbar.

TANTRIS | mdw wird an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien langfristig und nachhaltig eingesetzt werden. Die Arbeit an und Entwicklung von TANTRIS | mdw ist keineswegs abgeschlossen. Das jetztige Ausbaustadium ist eine sehr gute Basis für eine vernetzte Weiterentwicklung in der Zukunft. Bei dieser liegt der Fokus auf konkreten Wünschen und Anregungen sowohl von Lehrenden als auch von Studierenden. Nur so ist eine benutzerorientierte Anwendung gegeben.

TANTRIS | mdw ist eine agiles und flexibles Anwendungstool, eine kundenspezifische Applikation, die sich an den Ansprüchen und Anforderungen der Benutzer*innen orientiert.

 

Geplante Erweiterungen des musiktheoritischen Fachteils

* stetige Erweiterung des Online-Angebots zum Entdecken, Erfassen und Erleben musiktheoretischer Inhalte, Zusammenhänge und Phänomene

* Erweiterung der Tutorials und der Übungen

* umfangreiche Gehörbildung für alle Ausbildungsstufen (auch für Kinder und Jugendliche!)

* Entwicklung einer App, die orts- und zeitflexibles Lernen noch mehr unterstützt und die Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden weiter vereinfacht

* interaktiv verknüpfte Datenbank musiktheoretischer Inhalte erweitern und ausbauen

* zusätzlich zum Angebot für Studierende ein eigenes Lerntool mit musiktheoretischen Inhalten für Kinder und Jugendliche

* professionelle Begleitung (v. a. für Lehrende) eines aufbauenden Musikkundeunterrichts an Musikschulen

* detaillierte Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen an Musikuniversitäten bzw. Musikhochschulen und Konservatorien

- diese bedeutet auch einen enorben Mehrwert für Unis und Hochschulen, weil man bereits auf einem guten Basisfachwissen aufbauen kann

Aufwand

* ca. 20 Stunden pro Woche für Wilhelm Spuller (bisher 50 Wochen Arbeit am Projekt)

* ca. 20 Stunden pro Woche für Stefan Adamski (Mitentwickler & Programmierer; bisher 50 Wochen Arbeit am Projekt)

* Projekt konnte bisher nur deshalb umgesetzt werden, da Stefan Adamski bis jetzt unentgeltlich am Programm arbeitet, da er das Potential des Projektes sieht

* € 240,00 für grafische Beratung

* € 200,00 für technisches Equipement

Positionierung des Lehrangebots

Bachelor 6 Semester

Master 2 Semester

Das Beispiel wurde für den Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre 2021 nominiert.
Ars Docendi
2021
Kategorie: Digitale Transformation in der Lehre
Ansprechperson
Mag. Wilhelm Spuller, MA
Institut Anton Bruckner
0699 19009903
Nominierte Person(en)
Mag. Wilhelm Spuller, MA
Institut Anton Bruckner
Themenfelder
  • Neue Medien
  • Didaktische Methode
  • Infrastruktur
  • Kommunikation/Plattform
  • Erfahrungslernen
  • Organisatorische Studierendenunterstützung
Fachbereiche
  • Kunst, Musik und Gestaltung