Management und Organisation im Wandel

Ziele/Motive/Ausgangslage

Die Lehrveranstaltung „Management und Organisation im Wandel" wird überwiegend online für berufsbegleitende Studierende abgehalten. Die Herausforderung ist, die Kompetenzziele der Lehrveranstaltung mit Fokus auf kritische Bewertung, Reflexion und theoriegeleiteter Analyse in diesem Setting zu erreichen.

Kurzzusammenfassung des Projekts in deutscher Sprache

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit zwei inhaltlichen Themen: Organisationstheorien und Change Management-Konzepten. Gestartet wird mit einer 90-minütigen Präsenz-Einführungsvorlesung, danach folgen acht Wochen Online-Studium. In dieser Zeit arbeiten die Studierenden selbstständig und in Kleingruppen an größeren und kleineren Assignments am Moodle-basierten Online Campus. In der Kleingruppe erstellen die Studierenden auf Basis von Lehrbuchliteratur jeweils ein 10-minütiges Video (Science Slam) in der eine Organisationstheorie vorgestellt wird. In einem weiteren Gruppenassignment wird ein Change Management Konzept und eine Fallstudie bearbeitet. Der persönliche Austausch mit der Lehrenden und den Studienkolleg/innen findet im Online-Forum statt.

Nach der Online Phase wird ein 120-minütiger Abschluss-Workshop in Präsenz abgehalten, in dem die behandelten Theorien und Konzepte gegenübergestellt und gemeinsam diskutiert werden. Die abschließende Leistungsbeurteilung ist eine Reflexionsarbeit, in der die Studierenden durch Fragen angeleitet jeweils eine Organisationstheorie und ein Change Management Konzept auf ihren Organisationstalltag umlegen, ihre Organisation analysieren und Handlungsempfehlungen ableiten. Nach vielen Weiterentwicklungen mit den Studierenden wurde nun ein Konzept gefunden, wie diese abstrakten Theorien und Konzepte im Online-Setting ausgezeichnet erarbeitet und diskutiert werden können.

Kurzzusammenfassung des Projekts in englischer Sprache

The course deals with two main issuess: organization theories and change management. It starts with a 90-minute introductory lecture on-campus, followed by eight weeks distance learning. During this time, the students work independently and in small groups on larger and smaller assignments at the Moodle-based online campus. In the small group, students create a 10-minute video based on textbook literature presenting an organizational theory. In the 2nd group assignment, the students work on a change management case study. For discussion and questions the students use the online forum.

 

After the distance learning phase, a 120-minute final workshop is held on-campus. We compare and discuss the theories and concepts all together. The final exam is an essay, in which the students, reflect and transfer one organizational theory and a change management concept to their organization, analyze it and develop recommendations. After many further developments with the students, a concept has now been found for how students can work with these abstract theories and concepts in the online setting.

Nähere Beschreibung des Projekts

Die Lehrveranstaltung „Management und Organisation im Wandel“ beschäftigt sich mit zwei inhaltlichen Themen: Organisationstheorien und Change Management-Konzepten. Die beiden Themen hängen zusammen, wobei die Change-Management-Konzepte als angewandte Organisationstheorie gesehen wird. In der Einführungsvorlesung wird vermittelt, dass Organisationstheorien das Entstehen, Bestehen und das Funktionieren von Organisationen erklären und verständlich machen und so die Organisationspraxis verbessern können. Die Theorien stellen außerdem dem Alltagsverständnis, wie Organisationen funktionieren, ein systematisches und nachvollziehbares Vorgehen gegenüber, was sowohl in der Organisationspraxis als auch in der Forschung relevant ist.

 

Aus dieser Zielsetzung leiten sich die Kompetenzziele der Lehrveranstaltung ab:

Nach der LV können die Studierenden

• aktuelle Organisationstheorien beurteilen und gegenüberstellen.

• aktuelle Organisationstheorien auf Ihren Alltag übertragen und Ihren Alltag theoriegeleitet reflektieren.

• Modelle und Interventionen des Change Managements kritisch bewerten.

• Chancen und Probleme im Change Management anhand von Praxisbeispielen analysieren.

 

Diese Kompetenzziele sind der Grund, warum es keine abschließende schriftliche Prüfung gibt, sondern die Studierenden eine Reflexionsarbeit schreiben, in der sie einerseits die Assignments und andererseits ihre Organisation und ihre Change Management-Erfahrungen theoriegeleitet reflektieren.

 

Im Abschlussworkshop diskutieren die Studierenden in gemischten Gruppen und stellen die von ihnen erarbeiteten Theorien und Konzepte gegenüber. Offene Fragen können hier ebenfalls geklärt werden.

Inhaltlich liegt der Fokus auf aktuellen Theorien und Konzepten, da die klassischen Theorien und Ansätze in der Regel bereits im Bachelorstudium behandelt werden.

Lehrinhalte:

Organisationstheorien

• Kontingenz Ansatz

• Neoinstitutionalistische Organisationstheorie

• Systemtheoretischer Ansatz nach Luhmann

• Der Prozess des Organisierens (Karl Weik)

• Postmoderne Ansätze (P. Bourdieu, M. Foucault)

Change Management

• Klassische Modelle im Change Management

• Macht und Umgang mit Widerstand

• Systemische Interventionen

• Prozessual-kontextuelle Perspektive im Change Management

 

Zusätzlich zur theoretischen Lehrbuchliteratur arbeiten die Studierenden auch mit aktuellen Fachartikel mit Bezug zu den in der LV behandelten Theorien zur Verfügung. So können die Studierenden sehen, wie diese Organisationstheorien in der Wissenschaft eingesetzt werden. Beim Change Management bearbeitet jede Gruppe auch eine Fallstudie zum jeweiligen Konzept, um hier wiederum den Bezug zur Praxis hervorzuheben.

Im folgenden wird das didaktische Vorgehen und wie, welches Kompetenzziel erreicht wird, vorgestellt:

 

Kompetenzziel (Lernergebnis):

Aktuelle Organisationstheorien beurteilen und gegenüberstellen

Lehraktivitäten:

*Übung 1: Die Matrix oder Was ist Wirklichkeit? Anhand eines Filmausschnitts Ideen des Konstruktivismus und der Postmoderne im Forum diskutieren.

*Gruppenassignment 1: Gruppenarbeit: Erstellung eines 10minütigen Videos in Science Slam-Art über eine Organisationstheorie

*Die Videos der anderen Gruppen ansehen

*Im Abschlussworkshop in gemischten Gruppen diskutieren

Leistungsnachweis:

Beurteilungskriterien für Gruppenassignment 1

Diskussion im Forum

Mitarbeit im Workshop

 

Kompetenzziel (Lernergebnis):

Aktuelle Organisationstheorien auf Ihren Alltag übertragen und Ihren Alltag theoriegeleitet reflektieren.

Lehraktivitäten:

Reflexionsarbeit: Übertragung einer Theorie auf die eigene Organisation.

Leistungsnachweis:

Reflexionsarbeit

Diskussion im Forum

 

Kompetenzziel (Lernergebnis):

Modelle und Interventionen des Change Managements kritisch bewerten.

Lehraktivitäten:

Übung 2: Kurt Lewin: Anhand eines Lewin Zitats die Aktualität der Organisationsentwicklung für heute im Forum diskutieren.

Gruppenassignment 2: Gruppenarbeit: Ausarbeitung Change Management Konzepte und Bearbeitung einer Fallstudie

Im Abschlussworkshop in der Präsenzphase in gemischten Gruppen diskutieren

Leistungsnachweis

Beurteilungskriterien Gruppenassignment 2

Mitarbeit im Workshop

Diskussion im Forum

 

Kompetenzziel (Lernergebnis):

Chancen und Probleme im Change Management anhand von Praxisbeispielen analysieren.

Lehraktivitäten:

Gruppenassignment 2: Gruppenarbeit: Ausarbeitung Change Management Konzepte und Bearbeitung einer Fallstudie

Leistungsnachweis:

Beurteilungskriterien Gruppenassignment 2

Reflexionsarbeit

 

 

Die LV „Management und Organisation im Wandel“ wurde im Laufe der Jahre mit Hilfe der Studierenden immer weiter entwickelt. Die selbst erstellten Videos zu den Organisationstheorien sind durchgehend ausgezeichnet und (dann wenn sie fertig sind) bei den Studierenden sehr beliebt. Das LV-Konzept ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit Organisationen in Theorie und der eigenen Praxis. Die Reflexionsarbeiten zeigen, dass die berufsbegleitenden Studierenden hilfreiche neue Erkenntnisse und Einsichten erhalten.

Mehrwert

Kompetenzerreichung für Studierende, nahezu orts- und zeitunabhängig

Übertragbarkeit/Nachhaltigkeit

Ja, das Konzept ist sehr gut übertragbar.

Ja, das Konzept in dieser Form wird seit 4 Jahren eingesetzt und ständig weiterentwickelt.

Akzeptanz

Lehrpreis für Exzellentes Distance Learning, sehr gute Evaluierungsergebnisse.

Positionierung des Lehrangebots

Masterstudiengang "Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie" 1. Semester

Links zum Projekt
Das Beispiel wurde für den Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre 2020 nominiert.
Ars Docendi
2020
Kategorie: Digitale Transformation in der Lehre
Ansprechperson
Anahid Aghamanoukjan, Dr.in
Masterstudiengang "Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie"
+43 2622 32600-142
Nominierte Person(en)
Anahid Aghamanoukjan, Dr.in
Masterstudiengang "Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie"
Themenfelder
  • Berufsbegleitend Studieren
  • Didaktische Methode
  • Neue Medien
Fachbereiche
  • Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften